Presse

Presseinfos zur Band „The Morricones“.

Redaktionelle Verwendung erlaubt und erwünscht.
Bitte die angegebenen Bildnachweise anführen.
Über Benachrichtigung bei Verwendung, Links und Belegexemplare freuen wir uns.

THE MORRICONES sind:
Wolf Jacobi (Gesang, Gitarre)
Chris Wiener (Gesang, Gitarre)
Axel Mayr (Bass, D-Bass)
Franz Gelhart (Schlagzeug)


Pressetexte

Releasesheet The Morricones – Dead Man Walk On (Single) deutsch
The Morricones - Dead Man Walk On - Releasesheet_de.pdf

Releasesheet The Morricones – Dead Man Walk On (Single) english
The Morricones - Dead Man Walk On - Releasesheet_en.pdf

Pressetext The Morricones (Band) und Dead Man Walk On (Single)
The Morricones - Dead Man Walk On - Pressetexte_de.rtf


Pressefotos


Download
The Morricones (v.l.n.r.): Frontman Wolf Jacobi, Gitarrist Chris Wiener, Bassist Axel Mayr und Drummer Franz Gelhart.
Foto: Martin Zillner


Download
The Morricones
Foto: Florian Kriegner


Download
The Morricones
Foto: Julia Zielbauer


Download
The Morricones
Foto: Paul Kranzler


Download
The Morricones – Dead Man Walk On, Cover
Artwork: Thomas Gasperlmair


THE MORRICONES in den Medien

“... auch THE MORRICONES, die einzigen Linzer des Abends hatten leichtes Spiel. Ihr außergewöhnlicher Sound, die sichtliche Spielfreude und das starke Songmaterial ließen die 25 Minuten wie im Flug vergehen und brachten uns, meiner Meinung nach, den letzten wirklich starken Auftritt dieses langen Events. Sie selbst nennen ihren Stil Acoustic Alternative Rock, was es auch ganz gut trifft. Außerdem weben die Jungs auch gerne mal orientalische und irische Gitarrensounds ein und bieten einprägsame Melodien und tolle Rhythmik. Schwer zu beschreiben, doch absolut wert sie zu erleben. THE MORRICONES sind der würdige Gewinner des Abends, denn sowohl die höchste Jurywertung als auch die meisten Publikumsstimmen untermauerten diese Tatsache in der Spinnerei...”

maxomer - EARSHOT - Localheroes Bandcontest 2014 / www.earshot.at

“Was macht Revolverheld Charles Bronson, wenn er mal nur für sich alleine sein will? Könnte gut sein, dass er die Texte der Linzer Band "THE MORRICONES" schriebt. Das erklärt das Zusammentreffen archaischer männlicher Werte mit zarter Poesie. "THE MORRICONES" sind vier Maulhelden die Acoustic-Alternative-Rock spielen. Charakteristisch ist der zweistimmige Gesang, mit Texten, wie sie ein Charles Bronson nicht besser hinbekommen hätte. Dabei werden die manchmal orientalisch, manchmal irisch anmutenden Gitarrenklänge von einem rauchenden Bass und einem galoppierenden Schlagzeug befeuert. Beim Quartett hat man stets das Gefühl, auf einer Reise zu sein, ohne zu wissen wo sie enden wird. Als "THE MORRICONES" präsentieren sie ihre energiegeladene Version von großspurig-melancholischem Wüstenrock.

(l)insider - Ausgabe 32

Der Blick aus dem Fenster auf das vernebelte Dezember-Linz bestätigt: Manchmal sollte man wirklich einfach abhauen, Hauptsache Süden. Und sei es nur mental. Als Fluchtfahrzeug bieten sich „THE MORRICONES“ an. Als Linzer kennen die den Nebelfluchtimpuls genau, und so hört sich der Wüstenrock des Quartetts auch an. Zwei akustische Gitarren, zwei Stimmen, dazu Bass und Schlagzeug – und schon ist man irgendwo in, sagen wir, Arizona oder gar New Mexiko. Textlich spielt sich dieser Eskapismus zwischen Whiskey-härte und überraschender Poesie zwischen Freiheit und Einsamkeit ab. Der Name erinnert nicht von ungefähr an Ennion Morricone, den großen Italo-Western-Komponisten. Seit 2012 sind Wolf Jacobi, Chris Wiener, Franz Gelhart und Axel Mayr ein Band. „Yucatan“ ist die Debut-EP, neue Songs sind derzeit in Arbeit, 2015 soll eine Tour duchr den deutschsprachigen Raum führen. Die vier selbsternannten „Maulhelden“ und Abenteuerer sollte man sich bei Gelegenheit live anschauen, etwas am 3.April in der Kellnerei Wels.

Dominika Meindl - Kulturbericht OÖ 01/15